Edelsteine Lot Farbedelsteine - Halbedelsteine Diamanten, Edelsteine & Cubic Zirkonia (CZ) Großhandel Lose Diamanten - Brillanten
Registrieren
deutsch englisch

Diamant
Moissanit
Amethyst
Aquamarin
Citrin
Granat
Iolith
Peridot
Rhodolith
Saphir Gelb
Smaragd
Topas Sky-Blue
Topas Swiss-Blue
Topas Weiss
Turmalin Grün
Turmalin Pink
Synthetisch Korund
Synthetisch Kristallglas
Synthetisch Spinell
Zirkonia
Musterkoffer & Laden

Edelsteinlexikon >

Feldspat Edelsteine - Eine große Edelsteinfamilie

Allgemeine Informationen

Feldspat ist ein Silikat und ein Überbegriff für verschiedene andere Mineralien. Feldspate können zum Beispiel ein Hauptbestandteil von Granit sein. Um 1750 hat der Feldspat seinen Namen erhalten. Er ist nämlich sehr gut spaltbar. Der Zusatz „Feld“ konnte noch nicht eindeutig geklärt werden. Er kann von dem Begriff „Feld“ kommen, weil er unter anderem auf Feldern zu finden ist oder auch vom Begriff „Fels“. Das sind die wichtigsten Vertreter des Feldspats:

  • Kalium - Feldspäte (Orthoklas, Mikrolin, Sanidin)
  • Natrium - Feldspäte (Albit)
  • Calcium - Feldspäte (Anorthit)
  • Barium - Feldspäte (Celsian, Paracelsian)
Der Mondstein gilt als einer der bekanntesten Vertreter des Feldspats

Der Mondstein hat in der Vergangenheit vor allem auf dem Gebiet der Esoterik große Bedeutung erlangt.

Der Labradorit als ein weiterer Vertreter des Feldspats

Der Labradorit ist nach der kanadischen Halbinsel benannt worden. Hier wurde er im Jahr 1779 zum ersten Mal gefunden. Sehr typisch und interessant ist bei diesem Edelstein das irisierende Farbenspiel in metallischem Glanz. Dieses wird auch labradorisieren genannt. Der Schimmer kann hauptsächlich blau, violett und grün sein und ist sehr schön anzusehen bei genauerer Betrachtung. Ein besonders schönes Exemplar des Labdradorits kommt aus Finnland/Ylämaa. Aufgrund seiner Farbenpracht hat er den Namen Spektrolith erhalten unter dem er auch im Handel bekannt ist. Das ist ein Stein, der in allen Spektralfarben schimmert. Im Handel ist sehr oft weißer Labradorit als Regenbogen-Mondstein erhältlich.

Der Aventurin-Feldspat ist auch als Sonnenstein bekannt


Der Aventurin-Feldspat glitzert stark. Dabei weist der Beiname „Aventurin“ auf den typischen und spannenden Effekt des Glitzerns hin. Er kommt sehr selten zum Beispiel in Norwegen, Kanada, Indien und Tansania vor. Er kann von einem Kunstglas imitiert werden, das kleine Kupferpartikel enthält. Dieses Glas, das zur Imitation dient, wird auch Goldfluss genannt.

Weitere wichtige Informationen über den Feldspat

Der Feldspat kristallisiert im monoklinen oder im triklinen Kristallsystem. Er hat eine mittlere Mohssche Härte von etwa 6. Er kann variable Farben haben. Dabei kann er zum Beispiel farblos über weiß, rosa, grün, blau bis braun sein. Die Strichfarbe des Feldspats ist weiß. Der Feldspat ist einer der wichtigsten gesteinsbildenden Minerale in der Erdkruste. Der Schmelztemperaturbereich liegt bei etwa 1200 Grad Celsius. Als Pluralform des Feldspats ist er Begriff „Feldspäte“ bekannt und wird häufig in der Branche verwendet. Sehr viele Jahrhunderte lang wurde allgemein Minerale und Gesteine als Spate bezeichnet, die sich gut spalten ließen.

In der Mitte des 18. Jahrhunderts kam der Begriff des Feldspats auf und verbreitete sich. Besonders als man in der Mineralogie damit anfing, die Minerale besser und genauer zu beschreiben. Es gibt verschiedene unterschiedliche Theorien zur Namensherkunft des Feldspats. Zum einen gibt es die Ansicht, dass er zum Beispiel aufgrund seines Vorkommens in Felsen seinen typischen Namen erhalten hat. Zum anderen kann der Name auch aufgrund der Tatsache entstanden sein, weil er sehr oft auf Feldern zu finden ist.

Die verschiedenen Gruppen der Feldspate

Alkalifeldspate:

Die Alkalifeldspate sind Mischkristalle und haben einen hohen Anteil an Kalium und Natrium. Sie sind bei sehr hohen Temperaturen gut mischbar. Wenn sie abkühlen kommt zu Entmischungen. Dieser Vorgang wird auch perthitische Entmischung genannt.

Plagioklase:

Die Plagioklase werden auch Kalknatronfeldspate genannt. Sie haben einen großen Gehalt an Calcium und Natrium.

Die Fundorte des Feldspat Edelsteins

Die Feldspate kommen häufig in der Form tafeliger oder säuliger Kristalle auf. Sie können in magmatischen und metamorphen Sedimentgesteinen gefunden werden.

Die Verwendungsmöglichkeiten der Feldspat Edelsteine

Der Labradorit oder Orthoklas findet bei guten Eigenschaften als Schmuckstein Verwendung. Der Feldspat kann auch bei der Herstellung von Porzellan verwendet werden. Reiner Feldspat wird bei der Herstellung von Zahnersatz verwendet. Dabei wird das Mineralgestein wird gemahlen, gereinigt und gebrannt. Die hergestellte Substanz fügt sich hervorragend in den Zahn ein. Außerdem spielt der Feldspat bei der Herstellung von Steinzeugfliesen eine große Rolle.



Edelsteinlexikon - Schmucklexikon - Edelsteine Lexikon

Passwort vergessen?


Neuigkeiten
06.08.17
Neuer Shop! 10 mal mehr Artikel!

04.08.17
Schöne Sommerzeit!

05.01.17
NEU! Synthetisch Korund & Spinell

Warenkorb

Aktueller Warenwert:

0.00 €

Warenkorb betrachten
Warenkorb bestellen

Impressum |Sitemap

Edelsteine in verschiedenen Formen & Größen im Onlineshop bestellen!
Edelsteine & Halbedelsteine online kaufen!

EuroGem.biz Edelsteinhandel • Torsten Möller • Beidteweg 1 • 61389 Schmitten • Deutschland
+49-6082-442830 • Info@EuroGem.biz

EuroGem.biz Shop - Ihr Fachhändler für feine Edelsteine & Juwelier-Artikel!

* Alle Preise verstehen sich inklusive der Mehrwertsteuer, zuzüglich der Versandkosten.

AGB |Datenschutz