Edelsteine Lot Farbedelsteine - Halbedelsteine Diamanten, Edelsteine & Cubic Zirkonia (CZ) Großhandel Lose Diamanten - Brillanten
Registrieren
deutsch englisch

Diamant
Moissanit
Amethyst
Aquamarin
Citrin
Granat
Iolith
Peridot
Rhodolith
Saphir Gelb
Smaragd
Topas Sky-Blue
Topas Swiss-Blue
Topas Weiss
Turmalin Grün
Turmalin Pink
Synthetisch Korund
Synthetisch Kristallglas
Synthetisch Spinell
Zirkonia
Musterkoffer & Laden

Edelsteinlexikon >

Berufsbild: Ausbildung zum Silberschmied/in

Ausbildung zum Silberschmied bzw. zur Silberschmiedin
Berufstyp: Anerkannter Ausbildungsberuf
Ausbildungsart: Duale Berufsausbildung, geregelt nach Berufsbildungsgesetz (BBiG) und Handwerksordnung (HwO)
Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre
Lernorte: Betrieb und Berufsschule

Die Tätigkeit im Überblick
Silberschmiede und Silberschmiedinnen entwerfen überwiegend Schmuckgegenstände und auch Gebrauchsgegenstände aus Silber bzw. aus Silberlegierungen und stellen sie als Unikat oder für kleine Serien her. Daneben verkaufen, reparieren oder restaurieren sie Ziergeräte, Gebrauchsgeräte und Kirchengeräte sowie Schmuckstücke vorwiegend aus Silberwaren, aber auch aus anderen Metallen wie Kupfer oder aus Metalllegierungen wie Messing. Silberschmiede und Silberschmiedinnen arbeiten überwiegend in handwerklichen Goldschmiedewerkstätten und Silberschmiedewerkstätten, bei Juwelieren und in der Schmuck herstellenden Industrie. Auch in Schmuckdesignateliers und Ateliers im allgemeinen sind sie tätig.

Die Ausbildung im Überblick
Die Ausbildung zum Silberschmied bzw. zur Silberschmiedin ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO). Diese bundesweit geregelte 3 1/2-jährige Ausbildung wird im Handwerk und in der Industrie in den folgenden Schwerpunkten angeboten: Email und Metall

Was macht man in diesem Beruf?
Silberschmiede und Silberschmiedinnen entwerfen gestalten Waren vor allem Schmuckwaren aus Silber, aber auch aus unedlen Metallen wie Kupfer oder Messing, die sie zum Teil versilbern. Sie bearbeiten das Metall meist durch Treiben, das heisst, sie bringen beispielsweise Platten aus Silberblech mit Treibhämmern oder Punzen in eine plastische Form. Neben Tellern, Gefäßen, Schalen oder Besteck stellen sie Silberschmiedearbeiten mit Bewegungsmechanismen und Verschlussmechanismen her, zum Beispiel Etuis oder Dosen. Während sie im Schwerpunkt Metall hauptsächlich Ziergegenstände und Gebrauchsgegenstände anfertigen, dekorieren sie im Schwerpunkt Email des Ausbildungsberufes Werkstücke mit transparenten oder deckenden Emailfarben. In Werkstätten stellen sie Einzelstücke nach Kundenwunsch oder eigenen Vorstellungen und Ideen her. In Silberwarenfabriken hingegen fertigen sie Gegenstände nach Vorlage und in kleinen Serien. Auch im Verkauf sind Silberschmiede und Silberschmiedinnen tätig. Sie beraten Kunden und verkaufen Silberwaren bzw. Schmuck.

Wo arbeitet man?
Silberschmiede und Silberschmiedinnen arbeiten hauptsächlich in handwerklichen Goldwerkstätten und Silberschmiedewerkstätten, bei Juwelieren, bei Goldschmieden, in der Schmuck herstellenden Industrie und in Schmuckdesignateliers. Sie sind hauptsächlich an speziellen Arbeitstischen in kleinen Werkstätten tätig, die häufig an Juwelierläden bzw. Goldschmiedeläden angrenzen. Am Computer oder per Hand erstellen sie Entwurfsskizzen und Entwurfszeichnungen der Schmuckwaren. In Verkaufsräumen beraten sie Kunden, nehmen Aufträge entgegen oder verkaufen Silberwaren an die Kundschaft. In der industriellen Serienfertigung arbeiten sie in größeren Fabrikhallen der Industrie, so zum Beispiel an speziellen Schmuckgussmaschinen. Im Entwurf oder in der Fertigungsplanung von Schmuckwaren oder Schmuckgegenständen üben sie am Computer, meist mit speziellen CAD-Programmen, ihre Fertigkeiten bzw. Tätigkeiten aus.

Worauf kommt es an?
Das Entwerfen von Schmuck im allgemeinen nach eigenen Vorstellungen und Ideen verlangt einiges an Kreativität. Beim Anfertigen, Umarbeiten und Reparieren von Schmuckstücken aus Silber und versilberten Gegenständen ist viel Sorgfalt gefragt. Eine hohe, präzise Kommunikationsfähigkeit erleichtert eine umfassende Kundenberatung, zum Beispiel über die Reparatur von Schmuckgegenständen. Da bei Einzelanfertigungen die oftmals hohen Kundenwünsche berücksichtigt werden müssen, ist ein hohes Maß an Kundenorientierung und an Serviceorientierung erforderlich. Zeichnerische und gestaltende Fähigkeiten in Werken und Technik sind bei dem Beruf des Silberschmieds bzw. der Silberschmiedin unabdingbar für den Entwurf von Silberschmuck und anderen Erzeugnissen. Das Walzen, Treiben und Biegen von Metallen, Gravierarbeiten und Ziselierarbeiten erfordert viel handwerkliches Geschick seitens des Ausführenden. Um die chemischen Vorgänge beim Legieren oder Tempern von Metallen vor allem von Silber verstehen zu können, sind Kenntnisse in dem Bereich Chemie hilfreich.

Welcher Schulabschluss wird erwartet für die Ausbildung zum Silberschmied/in?
Der Gesetzgeber hat keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben, um die Ausbildung zum Silberschmied bzw. zur Silberschmiedin beginnen zu können.

Welche alternativen Ausbildungsberufe zum Silberschmied/in gibt es?
Wenn es mit dem Ausbildungsplatz zum Silberschmied bzw. zur Silberschmiedin nicht klappt, folgt hier nun eine kleine Auswahl von Alternativberufen, die auch im Edelstein- bzw. Schmuckbereich anzusiedeln sind:

Ist ein Arbeiten ohne Ausbildung in dem Bereich oder einem ähnlichen möglich?
Ja, ist es! Eventuell ist folgender Beruf von Interesse: Helfer/in im Bereich Edelsteinbearbeitung

Sind noch Weiterbildungen in diesem Tätigkeitsbereich möglich?
Es gibt noch einige weitere Möglichkeiten, die sich für Arbeitnehmer mit abgeschlossener Berufsausbildung in diesem Bereich ergeben:
Wo finde ich weitere Informationen zur Ausbildung zum Silberschmied/in?
Eine Recherche im Internet per Google kann hierbei hilfreich sein. Geben Sie in das Suchfeld auf Google.de den Ausbildungsberuf „Silberschmied“ ein und starten Sie die Suche. Sie erhalten daraufhin viele Seiten zum Thema „Silberschmied“. Auch stellen die Arbeitsämter Ihnen gerne online oder in einem Beratungsgespräch weitere Informationen zur Ausbildung zum Silberschmied bereit.



Edelsteinlexikon - Schmucklexikon - Edelsteine Lexikon

Passwort vergessen?


Neuigkeiten
01.01.19
Frohes Neues Jahr!

16.12.18
Weitere Zirkonia & Kristallglas online!

12.12.18
Eine schöne Weihnachtszeit!

Warenkorb

Aktueller Warenwert:

0.00 €

Warenkorb betrachten
Warenkorb bestellen

Impressum |Sitemap

Edelsteine in verschiedenen Formen & Größen im Onlineshop bestellen!
Edelsteine & Halbedelsteine online kaufen!

EuroGem.biz Edelsteinhandel • Torsten Möller • Beidteweg 1 • 61389 Schmitten • Deutschland
+49-6082-442830 • Info@EuroGem.biz

EuroGem.biz Shop - Ihr Fachhändler für feine Edelsteine & Juwelier-Artikel!

* Alle Preise verstehen sich inklusive der Mehrwertsteuer, zuzüglich der Versandkosten.

AGB |Datenschutz