Edelsteine Lot Farbedelsteine - Halbedelsteine Diamanten, Edelsteine & Cubic Zirkonia (CZ) Großhandel Lose Diamanten - Brillanten
Registrieren
deutsch englisch

Diamant
Moissanit
Amethyst
Aquamarin
Citrin
Granat
Iolith
Peridot
Rhodolith
Saphir Gelb
Smaragd
Topas Sky-Blue
Topas Swiss-Blue
Topas Weiss
Turmalin Grün
Turmalin Pink
Synthetisch Korund
Synthetisch Kristallglas
Synthetisch Spinell
Zirkonia
Musterkoffer & Laden

Edelsteinlexikon >

Der Aquamarin - Ein faszinierender & kostbarer blauer Edelstein

Allgemeine Informationen

Der Name des Aquamarin Edelsteins setzte sich aus dem lateinischen Wortteil „aqua“ (=Wasser) und dem Teil „mare“ (=Meer) zusammen. Die Bedeutung lässt sich damit als „meerwasserfarbig“ übersetzen. Der Edelstein Aquamarin gehört der Gruppe der Beryl an, wie zum Beispiel auch der Smaragd. Der Aquamarin hat viele blaue Töne in seiner Farbe. Dabei sind vor allem blassblaue und tief dunkelblaue Aquamarine zu finden. Es gibt aber auch Aquamarine in einer gelblichen oder grünlichen Farbe. Der Aquamarin ist ein Pegmatitmineral und kommt an Verwitterungsstücken vor. Außerdem kommt er zum Beispiel in Madagaskar vor. Dort findet man ihn in der Regel im inneren Teil der Insel. Die Qualität und die Anzahl der Vorkommen schwanken dabei sehr stark und sind von Ort zu Ort verschieden. Des Weiteren kommt der Aquamarin als Ablagerung in folgenden Gebieten der Erde vor:

  • Russland (Ural und Transbaikalien)
  • USA (Kalifornien, Nord-Karolina)
  • Kolorado (Conneticut, Utah und Maine)
  • Südwest-Afrika (Klein-Spitzkopje, Zimbabwe)

Der Aquamarin ist vor allem durch seine fast makellose Brillanz gekennzeichnet. Seine meerwasserfarbene Oberfläche ist dabei nahezu unverwechselbar. Er wird von vielen Schmuckfreunden gerne zu festlichen Anlässen getragen, wenn die Farbe des eigenen Kleides die Farbe des Aquamarins zulässt.

Vorkommen und Eigenschaften des Aquamarins

Der Aquamarin wird vorwiegend in Brasilien in großen Minen geschürft. Hiermit wird der Weltmarkt abgedeckt. Bekannt sind aber auch die Felder in Madagaskar, wo tiefblaue Aquamarine zu finden sind. Aber auch in den West- und Oststaaten der USA und Mexiko kommt der blaue Stein vor. Wenn man den Aquamarin in der Natur findet, haben sie meist einen grünen Stich, der eher weniger beliebt ist. Dieser kann aber durch einen speziellen Schliff beseitigt werden. Der größte bisher gefundene Kristall des Aquamarins war 110 Kilogramm schwer und wurde 1910 in Marambia entdeckt. Damals haben zwei Deutsche dieses gute Stück im Wert von 85000,- DM erworben. Es wurde mit diesem Stein Experimente mit Hitze gemacht. Bei circa 450 Grad wurden die grünlichen Bereiche des Aquamarins auch ebenfalls meeresblau und schimmerten klar im Licht.  
Seit dieser Zeit und den verschiedenen Experimenten wird dieses Verfahren angewendet, um einen dunkelblauen Aquamarin herzustellen, wenn der Ausgangsstein eine grünliche Färbung hat. Die Erwartungen der Kunden sind dabei klar definiert: „Aquamarin muss klar und blau wie das Wasser des Meeres sein“, so die Schmuckliebhaber und Kenner der Szene. Um 1300 wurde der Aquamarin auch als Augengläser verwendet, um besser und schärfer sehen zu können. Besonders in Brasilien tauchten immer wieder sehr große Exemplare dieser Art auf. Steine mit bis zu 20 Kilogramm sind hier keine Seltenheit. Der größte Aquamarin, der jemals geschliffen wurde, ist 26 Kilogramm schwer und wurde aus dem Dom-Pedro-Kristall hergestellt. Daraus wurde vom Steinmetz ein 35 cm großer Obelisk gefertigt, der sich sehen lassen kann. Der Aquamarin ist nicht gegen Licht empfindlich.  

Die Verarbeitung des Aquamarins

Der Edelstein ist sehr empfindlich gegen die Einwirkung von Hitze. Diese Eigenschaft kann man sich zunutze machen. Auf diese Weise hat man zum Beispiel die Möglichkeit eine reine und meerwasserblaue Farbe des Aquamarins herzustellen. So ist der Edelstein bei den Schmuckfreunden und Fans am beliebtesten und heiß begehrt. Das Verfahren der Erhitzung des Aquamarins ist von der CIBJO zugelassen und nicht beschränkt. Die vorhandenen Einschlüsse verändern sich bei der Erhitzung im Niedrigtemperaturbereich nicht. So kann auch nur sehr schwer festgestellt werden, ob ein Aquamarin mit Hitze behandelt wurde. Aber Vorsicht ist bei der Erhitzung auf jeden Fall geboten! Wenn man das Erhitzen ohne Fachwissen und unsachgemäß durchführt, kann es zu Verlusten von Farben kommen. Man sollte den Stein nicht im Ultraschall reinigen und vorsichtig sein beim Löten. Der Stein selbst ist sehr druckempfindlich und spröde. Daher sollte er zum Beispiel mit einer Zange vorsichtig angefasst werden. Von Flusssäure wird Aquamarin geätzt und er ist auch gegen andere Säuren empfindlich.

Wissenswertes über den Aquamarin

Im Laufe der Zeit ändert sich in der Geschichte sehr oft der Farbgeschmack der Menschen. Der Aquamarin ist ein Symbol für diese Veränderung. Im viktorianischen Zeitalter waren grünlich gefärbte Aquamarine bei den Menschen der damaligen Zeit viel beliebter. Somit waren sie selbstverständlich auch um einiges teurer als blaue Aquamarine. In der heutigen Zeit ist es dagegen so, dass die blauen Steine des Aquamarins begehrtere und viel teurer sind. Sie schimmern wie meerblaues Wasser und machen sich sehr gut als Schmuck zu besonderen Anlässen. Mit steigender Größe nimmt der Preis beim Aquamarin meistens ab. Das ist eine ungewöhnliche Begebenheit des Steins. Ein Stein des Aquamarins mit einem Karat ist meist seltener als ein Stein mit 20 Karat. Deshalb wird auch ein höherer Preis pro Karat erzielt. Als Käufer sollte man den Aquamarin immer einzeln als Stein betrachten. Um 1917 sind in der Maxixe Mine in Minas Gerais, Brasilien ganz dunkelblaue Aquamarine gefunden worden. Dies erregte eine Menge Aufsehen, da sie in der Farblichkeit bis jetzt nicht entdeckt worden waren. Leider mussten die Forscher bald feststellen, dass diese gefundene Art der Aquamarine sehr schnell ausbleichte, wenn man sie dem direkten Licht der Sonne aussetzte. Immer wenn bis jetzt sehr dunkelblaue Aquamarine gefunden worden sind, ging mit ihnen die Eigenschaft einher, dass sie sehr schnell ausblichen unter der Einwirkung von direktem Sonnenlicht. Somit waren sie für die Schmuckindustrie nur sehr bedingt zu brauchen.

Der Charakter und die Pflege der Aquamarine

Der volle Glanz der Aquamarine wird erst so richtig und optimal im Schein von Kerzen sichtbar. Selbst unter einem Mikroskop weisen die Steine eine sehr hohe Reinheit auf. Aquamarine sollten des Öfteren einer Dampfreinigung unterzogen werden. Nur mit dieser Methode bleiben der Glanz und die Brillanz der Farbe erhalten. Es bedarf einer einfachen und normalen Pflege, um den Stein zu erhalten.

Verschiedene Aquamarin-Varianten

Es sind verschiedene Varianten des Aquamarins auf der ganzen Welt gefunden und entdeckt worden. So gibt es zum Beispiel den Santa Maria-Aquamarin, der in Brasilien in der brasilianischen Lagerstätte Santa Maria de Itabira gefunden wurde und tiefblau war. Darüber hinaus gibt es noch den São-Domingos-Aquamarin, der auch brasilianischer Herkunft ist. Er tritt in einem klassischen Pastellblau auf. Außerdem existiert noch der Santa Teresa-Aquamarin in einem türkisblauen Farbton. Der brasilianische Boca Rica-Aquamarin ist grünlich gefärbt und ebenfalls auf dem südamerikanischen Kontinent entdeckt worden. Sehr selten und äußerst beeindruckend ist das Aquamarin-Katzenauge. Dieses Phänomen der Katzenaugen kommt nicht oft vor bei Edelsteinen. Diese Eigenschaft wird durch lange, nadelförmige, parallel verlaufende Einschlüsse im Stein hervorgerufen.

Einfluss auf die Menschen

Angeblich, so wird dem Aquamarin nachgesagt, habe er einen positiven Einfluss auf die Weisheit und die Besonnenheit zum Beispiel bei wichtigen Entscheidungen im Leben eines Menschen. Er kann dabei zur Unterstützung verwendet werden. Ihm wird eine Art sanfte Aura zugesagt. Der Sage nach soll der Stein des Aquamarins auch sogar in der Lage sein den Gott des Meeres zu besänftigen. So kam es in Geschichten dazu, dass die Seeleute ihre Amulette aus Aquamarin über Bord geworfen haben, wenn sie unverhofft in ein Unwetter geraten waren. Auch zur Vorbeugung vor einem Sturm oder einem Erdbeben konnte dieser Stein nützlich sein. Man hoffte dann, dass Poseidon diese Tat sah und sich dann erbarmte, die Katastrophe von den Seeleuten abzuwenden. Der Aquamarin kann auch noch heutzutage getragen werden, um einen positiven Einfluss auf das Gemüt des Menschen zu haben. Die viel besagte „sanfte Aura“ des Steins kann sich auf den gesamten Organismus des Menschen auswirken, der den Stein des Aquamarins als Schmuck am Körper trägt.

Wunderschöne echte Aquamarin Edelsteine bester Qualität finden Sie bei uns im Shop! Aquamarin online kaufen!



Edelsteinlexikon - Schmucklexikon - Edelsteine Lexikon

Passwort vergessen?


Neuigkeiten
01.01.19
Frohes Neues Jahr!

16.12.18
Weitere Zirkonia & Kristallglas online!

12.12.18
Eine schöne Weihnachtszeit!

Warenkorb

Aktueller Warenwert:

0.00 €

Warenkorb betrachten
Warenkorb bestellen

Impressum |Sitemap

Edelsteine in verschiedenen Formen & Größen im Onlineshop bestellen!
Edelsteine & Halbedelsteine online kaufen!

EuroGem.biz Edelsteinhandel • Torsten Möller • Beidteweg 1 • 61389 Schmitten • Deutschland
+49-6082-442830 • Info@EuroGem.biz

EuroGem.biz Shop - Ihr Fachhändler für feine Edelsteine & Juwelier-Artikel!

* Alle Preise verstehen sich inklusive der Mehrwertsteuer, zuzüglich der Versandkosten.

AGB |Datenschutz