Edelsteine Lot Farbedelsteine - Halbedelsteine Diamanten, Edelsteine & Cubic Zirkonia (CZ) Großhandel Lose Diamanten - Brillanten
Registrieren
deutsch englisch

Diamant
Moissanit
Amethyst
Aquamarin
Citrin
Granat
Iolith
Peridot
Rhodolith
Saphir Gelb
Smaragd
Topas Sky-Blue
Topas Swiss-Blue
Topas Weiss
Turmalin Grün
Turmalin Pink
Synthetisch Korund
Synthetisch Kristallglas
Synthetisch Spinell
Zirkonia
Musterkoffer & Laden

Edelsteinlexikon >

Der Smaragd - Ein herrliches Grün

Allgemeine Informationen

Der Smaragd gehört in seiner Form als Edelstein zu der Beryllgruppe. Der Name kommt vom lateinischen Wort „beryllus“ und bedeutet so viel wie Beryll. Diese Gruppe der Berylle umfasst neben dem Smaragd den Aquamarin, den Rosa-Beryll, den Gold-Beryll und den grünlich-gelben Beryl. Dabei ist der Smaragd der Beryll, der am höchsten bewertet wird. Außerdem stammt die Wortherkunft des Smaragds von dem griechischen Wort "smaragdos" und deutet damit auf die grüne Farbe dieses begehrten Edelsteins hin. Dabei entsteht die grünliche Farbe des Smaragds durch das im Edelstein enthaltene Chrom. Der Smaragd ist der teuerste und auch bekannteste Edelstein aus der Gruppe der Berylle. Der Smaragd hat eine auffallende und typische smaragdgrüne Farbe.

In manchen Fällen ist auch ein Vorkommen von Vanadium für die grüne Farbe des Smaragds verantwortlich. Schon in Ägypten war dieser berühmte Edelstein sehr beliebt. Wenn man einen grünen Edelstein käuflich erwerben möchte, greift man auch heutzutage noch auf diesen begehrten Stein zurück. In vielen Fällen wird er für viel Geld gekauft. Die teuersten Smaragde weisen eine tiefgrüne Farbe auf und sind sehr bleibt bei Sammlern und Schmuckliebhabern auf der ganzen Welt. In einigen Fällen können diese teuren Edelsteine auch Spuren von bläulichen Elementen enthalten. Diese blaue Farbe haben vor allem kolumbianische Smaragde vorzuweisen. Manchmal kommen auch Funde aus Sambia vor. Diese haben eine besonders schöne dunkle grüne Farbe.

Die kleinen Einschlüsse, die die Smaragd Edelsteine aufweisen, heißen Jardin. Das ist eine Begrifflichkeit für den französischen Garten. Wenn die Smaragde keine Einschlüsse aufweisen sind sie besonders teuer und begehrt bei den Sammlern. So in dieser Form sind sie sogar noch wertvoller und teurer als sogenannte weiße Diamanten. Es kann vorkommen, dass die Smaragde, die zum Beispiel einige Fehler aufweisen mit speziellen Ölen behandelt werden, die eine Farbe aufweisen. Eine Behandlung kann auch mit speziell dafür vorgesehen Kunstharzen geschehen. Dann liegt der Preis für die so behandelten Smaragde allerdings unter denen, die natürlich entstanden sind und nicht mit Zusatzstoffen verändert wurden. Aus diesem Grund sollte vor dem Kauf eines schönen Smaragds immer ein ausführliches und unabhängiges Gutachten erstellt werden.  

Die Vorkommen des Smaragd

Die wichtigsten und am häufigsten genannten Lagerstätten liegen in Kolumbien. Diese liegen nahe der Stadt Muzo. Diese Fundstätten waren bereits im 16. Jahrhundert. Bekannt und werden seitdem genutzt. Die Steine aus diesem Vorkommen sind besonders schön grün und haben eine sehr kräftige Farbe. Die Smaragde selbst werden durch den stufenweisen Abbau gewonnen. In der heutigen Zeit werden die Edelsteine des Smaragds durch Bulldozer oder Sprengungen freigelegt. Außerdem sind weitere Vorkommen in den Städten Chivor, Borur und Burbar zu finden. In Europa gab es ebenfalls einige Vorkommen dieses Steins. So wurde er zum Beispiel auch im Salzburgischen Österreich gefunden und dort abgebaut.

Weiterhin ist der Smaragd Edelstein auch in Rhodesien, Tansania, Indien, Pakistan, Brasilien, Australien und den USA zu finden. Man kann einen echten von einem synthetisch erzeugten Smaragd fast kaum unterscheiden. Man muss zunächst die verschiedenen chemischen und physikalischen Eigenschaften miteinander vergleichen. Dann hat man als geübter Fachmann die Möglichkeit einen Unterschied zwischen einem künstlich erzeugten und einem natürlich vorkommenden Smaragd zu festzustellen. Es besteht zum Beispiel die Möglichkeit, einen echten Smaragd mit einem Chrom-Vanadium-Turmalin aus Tansania zu verwechseln. In Kolumbien existieren etwa 150 Fundstellen des Smaragds. Davon werden allerdings nicht alle zum Abbau verwendet. Es sind nicht alle in Arbeit.

Die chemischen Eigenschaften des Smaragds

Das Vorkommen von Chromoxid im Inneren des Smaragds verleiht ihm einen typischen blauen Schimmer. In dieser Form ist er besonders beliebt, begehrt, wertvoll und teuer. In der Literatur wird der Smaragd als beliebter Edelstein auch oft erwähnt. Die kolumbianischen Smaragde sind die schönsten der Gattung und sehr beliebt bei den Sammlern. Das liegt daran, dass zu zum Beispiel im Gegensatz zu den Funden in Europa die Steine in den Fundstätten in Kolumbien keine größeren und auffallenden Einschlüsse aufweisen. Außerdem gibt es recht blasse Smaragde auch in Brasilien. Smaragde besitzen in der Regel einen sehr hohen Wert. Viele sind kaum zu bezahlen und nur wenige können sich einen grünen Edelstein dieser Art leisten.

Es gibt zum Beispiel Gewänder, die mit verschiedenen Smaragden bestückt sind und einen hohen Preis haben. Auch die synthetisch hergestellten Smaragde weisen hohe Preise auf. Sie werden in speziellen Fabriken hergestellt und sind ebenfalls beliebt bei den Käufern und Liebhabern. Wenn man einem kostengünstigen Smaragd begegnet, sollte man vorsichtig sein. Es könnte sich nämlich eine Dublette dahinter verbergen. Deshalb sollte man vor jedem Kauf ein Gutachten anfertigen lassen, um sich auch sicher zu sein.

Der Smaragd Edelstein ist etwas spröde in seiner Eigenschaft. Er ist also empfindlich gegen Druck und Stöße von außen. Deshalb ist Vorsicht geboten bei der Weiterverarbeitung zum Beispiel zu einem speziellen Schmuckstück. Deshalb gibt es auch den speziellen sogenannten „Smaragdschliff“. Auf diese Weise kann man die Kanten und Ecken in einem angemessenen Maße behandeln und bearbeiten. Man benötigt zum sicheren Erkennen eines Smaragds am besten eine gemmologische Ausrüstung. Damit lässt sich auch ein künstlicher von einem echten Smaragd unterscheiden. Der Smaragd ist der Stein des Monats Mai. Die Mohshärte beträt in etwa 8.

Die verschiedenen Charakteristika des Smaragds

Die Smaragde verfügen meist über bestimmte Einschlüsse. Diese Einschlüsse werden auch als sogenannte grüne Gärten bezeichnet. Dabei bieten die Umgebung aus Chrom und Vanadium die besten Voraussetzungen für diese Art von Einschlüssen. Einzigartig ist auch das spezielle Leuchten der Smaragde. Dieses Leuchten wird sehr oft als „seidig“, „warm“, „weich“, „glühend“ bezeichnet. Dieses Leuchten wird im Speziellen auch durch den Schliff gekennzeichnet und charakterisiert. Dabei ist die spezielle Qualität des jeweiligen Schliffs sehr wichtig. Wenn man ein sehr guter Edelsteinschleifer ist, platziert man die Einschlüsse so, dass man sie nicht so einfach erkennen kann und sie nicht stören beim Betrachten des Steins. Auf diese Weise ist es möglich die Brillanz des Smaragds noch zu erhöhen und maßgeblich zu seiner Schönheit beizutragen.

Die einzelnen Varietäten des Smaragds

Sehr beliebt auf dem Markt ist der kolumbianische Smaragd. Er ist jedoch nur sehr selten erhältlich. Er verfügt über ein sogenanntes spezielles waldgrünes Feuer, das typisch für ihn ist. Der Trapiche-Smaragd wächst schon in einer speziellen hexagonalen Form und muss nicht erst durch einen Schleifer in diese Form gebracht werden. Die Smaragde, die aus Russland kommen, weisen eine äußerst hohe Reinheit auf. Er ist in der Regel bläulich-grün.

Die richtige Pflege des Smaragds

Der Smaragd Edelstein kann einer normalen Pflege unterzogen werden. Die Reinigung mit Ultraschall oder Dampf sollte dabei vermieden werden. Außerdem ist nachzuprüfen, wann und in welcher Form der Edelstein des Smaragds mit einem speziellen Öl behandelt werden muss. Auf diese Weise können auch Risse oder Brüche vermieden werden. Man reinigt den Smaragd also unter fließendem Wasser am besten. Dann kann man ihn je nach Bedarf darüber hinaus noch in die Sonne legen, damit er sich wieder aufladen kann. Nach dieser Prozedur kann der Edelstein wieder voll und ganz seine Wirkung entfalten und strahlt in einer frischen Brillanz.

Die Verbesserung der Farbe eines Smaragds


Um die Farbe des Smaragds zu verbessern gibt es die Möglichkeit, ihn mit bestimmten Ölen einzureiben. Dieses Öl ist farblos und im Handel erhältlich. Durch diesen Vorgang des Einölens kann man unter anderem die Reinheit des Smaragds verbessern. Sehr viele unterschiedliche Smaragde in Handel werden schon mit dieser Methode erfolgreich behandelt.

Wunderschöne Smaragd Edelsteine bester Qualität finden Sie bei uns im Shop! Smaragd online kaufen!



Edelsteinlexikon - Schmucklexikon - Edelsteine Lexikon

Passwort vergessen?


Neuigkeiten
01.01.19
Frohes Neues Jahr!

16.12.18
Weitere Zirkonia & Kristallglas online!

12.12.18
Eine schöne Weihnachtszeit!

Warenkorb

Aktueller Warenwert:

0.00 €

Warenkorb betrachten
Warenkorb bestellen

Impressum |Sitemap

Edelsteine in verschiedenen Formen & Größen im Onlineshop bestellen!
Edelsteine & Halbedelsteine online kaufen!

EuroGem.biz Edelsteinhandel • Torsten Möller • Beidteweg 1 • 61389 Schmitten • Deutschland
+49-6082-442830 • Info@EuroGem.biz

EuroGem.biz Shop - Ihr Fachhändler für feine Edelsteine & Juwelier-Artikel!

* Alle Preise verstehen sich inklusive der Mehrwertsteuer, zuzüglich der Versandkosten.

AGB |Datenschutz