Edelsteine Lot Farbedelsteine - Halbedelsteine Diamanten, Edelsteine & Cubic Zirkonia (CZ) Großhandel Lose Diamanten - Brillanten
Registrieren
deutsch englisch

Diamant
Moissanit
Amethyst
Aquamarin
Citrin
Granat
Iolith
Peridot
Rhodolith
Saphir Gelb
Smaragd
Topas Sky-Blue
Topas Swiss-Blue
Topas Weiss
Turmalin Grün
Turmalin Pink
Synthetisch Korund
Synthetisch Kristallglas
Synthetisch Spinell
Zirkonia
Musterkoffer & Laden

Edelsteinlexikon >

Der Tansanit - Ein afrikanischer Edelstein mit markantem Blauton

Allgemeine Informationen

Der Tansanit hat eine blaue Farbgebung und ist selten als Edelstein zu finden. Der Tansanit selbst wird der Zoisitgruppe zugeordnet und ist in seiner Transparenz in dieser Gruppe einzigartig. Im Jahre 1967 wurde der Edelstein in Tansania entdeckt, was ihm auch seinen Namen gibt. Durch den amerikanischen Juwelier Tiffany & Co gelangte er schnell weltweite Bekanntheit und Berühmtheit. Seine Farblichkeit bewegt sich dabei zwischen Indigoblau und Violett. Das macht den Edelstein des Tansanits so begehrt und beliebt bei vielen Schmuckfreunden auf der ganzen Welt. Der Tansanit wird auch oft mit dem Blausaphir verglichen, der fast die gleiche Farblichkeit aufweist, aber teurer ist.

Der ursprüngliche Tansanit ist in der Regel gelblich-blau. Dann wird der Stein erhitzt unter Temperaturen von bis zu 500°C. Auf diese Weise erhält der Stein seine typische blaue Farbe und wird sehr rein. Auf Grundlage der Reinheit des Edelsteins lässt sich die Qualität des Tansanits bestimmen. So wird auch sein jeweiliger Preis bestimmt. Die Farbe des Tansanits ist auf das Vorkommen von Spuren von Vanadium im Kristallgitter dieses Minerals zurückzuführen. Der Tansanit ist meist hellblau bis ultramarinblau. Wenn man den Stein im Kunstlicht betrachtet, ist darüber hinaus in der Regel eine violette Färbung festzustellen.

Umso satter die Farbe des jeweiligen Steins ist, desto mehr kostet der Tansanit auch. Dabei können in bester Qualität 1500,- Euro pro Karat erzielt werden. Es gibt auch mögliche grüne Tansanite, die allerdings nicht zur Herstellung von Schmuck verwendet werden, sondern eher für Sammler interessant sind. Besonders wertvolle Tansanite werden nur in Tansania nahe der Stadt Arusha gefunden. Im Umlauf sind unter anderem Tansanit-Imitate, die synthetisch hergestellt worden sind und dem Original sehr ähnlich sehen. Der geübte Juwelier kann den Unterschied allerdings gut erkennen. Deshalb sollte der Edelstein des Tansanits nur bei besonders renommierten Edelsteinhändlern käuflich erworben werden.

Die Eigenschaften des Tansanit

Der Tansanit ist in seiner Erscheinungsform ein wenig spröde. Daher ist er mit besonderer Vorsicht zu behandeln. Wenn der Edelstein zu einem Schmuckstück verarbeitet wird, muss der Bearbeiter unbedingt sehr darauf achten, dass der Tansanit hitzeempfindlich ist. Er ist dabei also nicht einer zu hohen Temperatur auszusetzen. Dabei sollte Tansanitschmuck niemals mit Ultraschall gereinigt werden. Die Mohshärte beträgt in etwa 7 und der Tansanit verfügt über einen sehr starken Pleochroismus. Chemisch betrachtet ist der Tansanit ein transparenter Zoisit. Der Tansanit hat je nach dem Anteil von Verhältnis von Chrom und Vanadium eine verschiedene Farbintensität.  

Das Vorkommen des Tansanits in der Natur

Neben den namensgebenden Vorkommen von Tansanit in Tansania gibt es auch Vorkommen in Pakistan. Hier wurden Kristalle des blauen Ziosits gefunden und abgebaut. Die Fundstelle in Tansania hat nur eine Ausdehnung von geringen 20 km².

Der geschichtliche Hintergrund des Tansanits

Der Tansanit weist eine Verbundenheit mit der Massai auf. Wenn Massaifrauen ihre Kinder bekamen, bekamen sie meist auch blaue Perlen und Kleider überreicht. Sogar in der heutigen Zeit werden den Frauen bei der Geburt blaue Tansanite überreicht. Nach einer Legende entdeckten zunächst Massaihirten die Edelsteinkristalle. Diese hatten durch einen Brand in der Steppe ihre typische braune Farbe verloren und erschienen nun in einem schönen und beeindruckenden Blau. Es wird berichtet, dass die wunderschöne Farbe des Tansanits fast immer durch eine Erhitzung hervorgerufen wird.

Die verschiedenen Charakterstiken des Tansanits

Der Tansanit Farbedelstein ist trichroistisch geprägt. Das heißt, es kommen mit den Farben Blau, Purpurrot und Grüngelb drei Farben im Tansanit Stein vor. Dabei hängt die einzelne Intensität der Farbe von dem Winkel der Betrachtung ab. Dabei besteht die Möglichkeit, die bronzefarbenen Töne durch eine Erhitzung zu entfernen. Die Blau-, Violett- und Purpurtöne werden durch das Zuführen von Hitze verbessert und verstärkt. Dabei fällt das Ergebnis je nach der Beschaffenheit der einzelnen Kristalle unterschiedlich aus. In einem „saphirartigen“ Blau ist der Edelstein des Tansanits am wertvollsten und teuersten. Dieses sehr reine Blau ist vor allem bei starkem Licht am Tag zu erkennen. Meist ist der vorhandene Farbton allerdings eine Mischung aus den drei unterschiedlichen Farbtönen, die durch den Pleochroismus hervorgerufen werden. Der Edelstein des Tansanits ist in der häufigsten Form als augenrein zu bezeichnen. Das heißt also: Es gibt keine sichtbaren Einschlüsse bei Betrachtung mit bloßem Auge in einem Abstand von etwa 15 cm. Diese Eigenschaft ist besonders für den Tansanit und gibt ihm sein unverwechselbares Aussehen und seine schöne Reinheit und seinen tollen Glanz.

Die verschiedenen Varianten des Tansanits

In der häufigsten Form kommt der Tansanit in einer blauen Farbe vor. Es gibt ihn aber auch in den Varianten Gelb, Grün, Orange, Pink. Außerdem ist er auch in einer mehrfarbigen Form vorhanden. Bei dieser Variante vermischen sich die Farben Grün und Blau im Inneren des Edelsteins aus Tansania.

Die richtige Pflege des Tansanits

Ein Tansanit sollte niemals hohen Temperaturunterschieden unterzogen werden. Er kann dann sonst zerstört werden. Hohe Temperaturschwankungen sollten also vermieden werden.

Wie der Tansanit entsteht

Der Tansanit Edelstein entsteht unter hohem Druck und unter dem Einfluss von hohen Temperaturen in hydrothermalen Lösungen von Gneisen. Diese sind Ansammlungen von Wasser innerhalb von Bruchrissen und Gesteinsverschiebungen. Diese Wasseransammlungen sind mit Mineralien und Gasen angereichert.

Weltweit berühmte Funde von Tansanit

Anfang des Jahres 2011 wurde im Simanjiroin-Distrikt in Tansania in einer Mine der Tansanit gefunden und daraufhin abgebaut. Diese Mine befand sich in etwa 450 Meter Tiefe und hatte einen Karat von 12100. Das entspricht circa einem Gewicht von 2,4 Kilogramm. Das ist der drittgrößte bislang gefundene Tansanit auf der Welt. In der Zukunft wurde der Tansanitfund in mehrere kleine Steine zerteilt. Der Wert des unzerteilten Tansanits wird weltweit auf etwa 20 Millionen Euro geschätzt. Auf der Edelsteinveranstaltung GEMWorld Munic wurde der weltweit größte bekannte Tansanit vorgestellt. Diesen Edelstein hat der Schleifer Paul Wild aus einem über 1 Kilogramm großen Stein hergestellt. Da Tansanite in ihrer Form in der Regel meist nicht größer als 10 Karat sind, ist dieser Edelstein in einer so großen Ausführung nur sehr selten vorzufinden. Das macht ihn auch so teuer und so begehrt. Die Fundorte auf Tansania sind weitestgehend erschöpft und gehen langsam zurück. Die nur wenigen Minen werden wohl bald ausgetrocknet sein. Dadurch erwarten die Experten für Edelstein einen sehr starken Anstieg des Werts der Tansanite.

Die Struktur der einzelnen Kristalle des Tansanits

Tansanit Edelsteine bestehen aus einem Calcium-Aluminium-Silikat. Der Tansanit weist mit einer Stärke von etwa 7 nur eine mittlere Härte auf der Mohsskala auf. Die Dichte des Tansanit Edelsteins liegt bei etwa 3,5. Das spröde und unebene Kristallsystem machen den Tansanit selbst sehr empfindlich gegen äußere Einwirkungen und Hitze. Die einzelnen Kristalle sind dabei sehr leicht zu spalten. Die Tansanite, bei denen mit dem Auge keine inneren Einschlüsse erkennbar sind, sind auch teurere, seltener und wertvoller. Es kommen auch Tansanite mit einem sogenannten Katenzenaugeneffekt vor. Tansanite mit mehreren Farben (hier zum Beispiel: dunkelblau, grün-gelb und rot-violett) sind in der Natur sehr selten und auch sehr wertvoll und beliebt bei den Schmuckfreunden und Sammlern auf der ganzen Welt. Es ist auch möglich, dass der Tansanit in einem hellen Fliederton vorkommt. Der Tansanit wird sehr oft als schönster blauer Edelstein bezeichnet, den es in der Natur gibt und der seit 2000 Jahren gefunden worden ist. Schon seit seiner Einführung fand der Tansanit reges Interesse und sein Preis stieg ständig an. Manchmal wird der Stein des Tansanits auch als Edelstein des 20. Jahrhunderts bezeichnet, weil er so begehrt und beliebt bei den Schmuckfreunden ist.



Edelsteinlexikon - Schmucklexikon - Edelsteine Lexikon

Passwort vergessen?


Neuigkeiten
01.01.19
Frohes Neues Jahr!

16.12.18
Weitere Zirkonia & Kristallglas online!

12.12.18
Eine schöne Weihnachtszeit!

Warenkorb

Aktueller Warenwert:

0.00 €

Warenkorb betrachten
Warenkorb bestellen

Impressum |Sitemap

Edelsteine in verschiedenen Formen & Größen im Onlineshop bestellen!
Edelsteine & Halbedelsteine online kaufen!

EuroGem.biz Edelsteinhandel • Torsten Möller • Beidteweg 1 • 61389 Schmitten • Deutschland
+49-6082-442830 • Info@EuroGem.biz

EuroGem.biz Shop - Ihr Fachhändler für feine Edelsteine & Juwelier-Artikel!

* Alle Preise verstehen sich inklusive der Mehrwertsteuer, zuzüglich der Versandkosten.

AGB |Datenschutz