Edelsteine Lot Farbedelsteine - Halbedelsteine Diamanten, Edelsteine & Cubic Zirkonia (CZ) Großhandel Lose Diamanten - Brillanten
Registrieren
deutsch englisch

Diamant
Moissanit
Amethyst
Aquamarin
Citrin
Granat
Iolith
Peridot
Rhodolith
Saphir Gelb
Smaragd
Topas Sky-Blue
Topas Swiss-Blue
Topas Weiss
Turmalin Grün
Turmalin Pink
Synthetisch Korund
Synthetisch Kristallglas
Synthetisch Spinell
Zirkonia
Musterkoffer & Laden

Edelsteinlexikon >

Der Turmalin - Ein vielseitiger Farbedelstein

Allgemeine Informationen

Die Wortherkunft des Turmalins kommt vom singhalesischen Wort „Turamali“. Es bedeutet so viel wie Farbgemisch. Das kommt daher, dass der Turmalin in so vielen verschiedenen Farben vorkommt. Dabei kann der Turmalin als Edelstein auch aus mehreren Farben bestehen. Wegen der vielen Farbvarianten und der guten Härte ist der Stein auf der ganzen Welt sehr beliebt bei Schmuckproduzenten. Er lässt sich ganz einfach und leicht bearbeiten. Aber auch bei Sammlern von Edelsteinen ist er sehr beliebt und begehrt. Folgende Varianten des Turmalins gibt es im Handel käuflich zu erwerben:

  • Achroit - farbloser Turmalin
  • Dravit - bräunlicher Turmalin
  • Indigolith - blauer Turmalin
  • Rubellit - rötlicher Turmalin
  • Schörl - schwarzer Turmalin
  • Verdelith - grüner Turmalin
Die anderen Turmalin Edelsteine werden mit ihrer jeweiligen Farbe benannt und bezeichnet. So kommt zum Beispiel der Begriff „gelber Turmalin“ zustande. Es gibt auch einen sogenannten Wassermelonenturmalin. Dieser weist die Farben rot und grün auf. Die verschiedenen Turmaline weisen einen schönen Pleochroismus auf, der typisch für sie ist. Dadurch entstehen mehrere Farben, wenn man sie unter einem bestimmten Brechungswinkel betrachtet. Die meisten Turmaline weisen jedoch Trübungen, Sprünge, Spannungsrisse, Hohlkanäle oder andere Einschlüsse auf. So kommt er in der reinen Form nur sehr selten in der Natur vor. Wenn sie keine Einschlüsse aufweisen und von einer guten und kräftigen Farblichkeit sind, ist es möglich, dass sie sehr wertvoll und begehrt sind.

Der sogenannte “Paraiba-Turmalin“ hat Einschlüsse von Kupfer, die eine neongrüne bis neonblaue Farbe hervorrufen. Das Kupfer ist hierbei für eine besonders schöne Farbintensität verantwortlich. Turmaline von dieser Art erzielen sehr hohe Preise ähnlich wie teure Smaragde oder ein wertvoller Rubin. Von dem Turmalin können synthetisch keine Plagiate hergestellt werden. Durch Erwärmung bzw. Reibung können sich die Turmaline elektrostatisch aufladen. Dann haben sie die Möglichkeit Staub und andere kleinere Teilchen anzuziehen. Deshalb sollten Turmaline sehr oft gereinigt werden, um sie sauber zu halten. Der Turmalin ist der Monatsstein für den Monat Oktober. Die Mohshärte beträgt in etwa 7 bis 7,5.  

Die chemische Zusammensetzung des Turmalins

Die verschiedenen Turmalinarten sind auch unterschiedlich chemisch zusammengesetzt. Je nach Zusammensetzung verleiht diese ihnen ihr typisches Aussehen und ihre Eigenschaften. Die Turmaline können in fast 100 verschiedenen Farben vorkommen. Die besonders farbenfrohen Turmaline sind nicht im Übermaß vorhanden und kommen nur sehr selten vor. Das macht sie so begehrt und wertvoll unter Sammlern und Schmuckliebhabern.  

Vorkommen der Turmaline

Die Turmaline kommen als Edelstein in Brasilien, Afghanistan, Nigeria, Kenia, Tansania, Madagaskar, Malawi und Mosambik vor. Dort werden sie in den Fundstätten abgebaut und dann weiterverarbeitet. Oft wird der Turmalin aufgrund seiner vielen unterschiedlichen Farben mit anderen Edelsteinen verwechselt.

Die verschiedenen Turmalinvarietäten

Es kann sein, dass die verschiedenen Turmaline durch einen entsprechenden Namenszusatz gekennzeichnet werden. So gibt es zum Beispiel den gelben Turmalin. Der Paraíba-Turmalin ist dagegen nach dem Ort benannt, wo er entdeckt worden ist. So kommen die einzelnen Turmalin Edelsteine zu ihrem Namen. Die einzelnen Farben können zum Beispiel Karibikblau, Pfauenblau, Kupfergrün, Neonaquamarin über Swimmingpoolblau bis Türkisblau sein. Es kommen aber auch Mischungen von Farben in den Turmalinsteinen vor. Der Itatiaia-Turmalin und der Pirineu-Turmalin haben eine blaugrüne Farbe. Sie kommen aus einer brasilianischen Mine und sin ebenfalls sehr beliebt und bekannt.

Der sogenannte Chrom-Turmalin kommt in einer grünen Farbe vor. Dabei wird er von den Elementen Chrom und Vanadium eingefärbt und wird somit typisch für seine Art. Der spezielle Santa Rosa-Turmalin ist ebenfalls grün eingefärbt. Der sogenannte Kunar-Valley-Turmalin ist nach seiner Fundstätte benannte worden und weist eine rosa Farbe auf. Es existiert in der Natur auch noch der Wassermelonenturmalin, der rot und grün ist. Dieser Edelstein ist ein großes Wunder in der Natur und sehr begehrt bei den Sammlern auf der ganzen Welt. Er kommt in der brasilianischen Mine Cruzeiro vor und ist nur sehr selten zu finden. Das macht ihn so begehrt auch bei Schmuckliebhabern. Es gibt auch noch den schwarzen Turmalin, der zum Beispiel bestimmte Spuren von Blau enthalten kann. Er ist außerdem durch einen speziellen Lüster geprägt.

Die richtige Reinigung und Pflege des Turmalins

Die Turmalin Edelsteine können zum Beispiel mit Dampf gereinigt werden. Man sollte darauf achten, dass der Turmalin nicht dem Ultraschall ausgesetzt wird. Sonst könnte er einige Schäden davontragen und nicht mehr so schön und rein glänzen wie zuvor.

Weitere wichtige Informationen über den Turmalin

Der Turmalin wird sehr oft mit anderen Edelsteinen von Laien verwechselt. Das kommt von seinen vielen verschiedenen möglichen Farben. Wenn ein Turmalin falsch geschliffen ist, ist er auch sehr leicht mit anderen Edelsteinen zu verwechseln. Allerdings unterscheiden sich die Turmaline von den anderen Edelsteinen durch besondere spezielle Einschlüsse, die vor allem mit einer guten gemmologischen Ausrüstung sehr genau zu erkennen. Das geübte Auge eines erfahrenen Juweliers erkennt so den Unterschied zwischen den betrachteten Edelsteinen. Es gibt auch bestimmte gemmologische Verfahren, mit denen die einzelnen Edelsteine voneinander zu unterscheiden sind.  

Sehr beliebt bei den Sammlern und Schmuckfreunden sind die Turmaline in einer blauen Ausführung. Diese Gruppe wird auch als Indigolithe bezeichnet. Dabei stiegen die Preise für diese Art der Turmaline in sehr hohe Gefilde. Für bestimmte Turmaline, zum Beispiel aus Brasilien werden mittlerweile Preise von bis zu 20000 Dollar pro Karat bezahlt. Turmaline können in vielen verschiedenen Schliffvarianten verarbeitet werden. Hier gibt es zum Beispiel den speziellen und typischen Baguette-Schliff, der die Turmaline in einer länglichen Form erscheinen lässt.

Wenn man als Laie einen Turmalin käuflich erwerben möchte, sollte man auf die Reinheit und den starken Farbton achten. Nur so kann man sich sicher sein, dass der Turmalin, den man vor sich hat, einen hohen Wert hat und nicht zu teuer ist. Hierbei sollte man sich auf jeden Fall den Rat eines Experten einholen. So kann man auf Nummer sicher gehen und kann nichts falsch machen und sich ganz einfach absichern. Dabei sollte ein bestimmter Turmalin in einer speziellen Farbe immer nur diese eine Farbe aufweisen und keine Einschlüsse anderer Farben beinhalten.

In Europa findet man die wenigsten Turmalinvorkommen. Dabei sind die Vorkommen in Europa auch nicht so wertvoll wie zum Beispiel die in Brasilien. Aber auch in Asien kommt der Turmalin in der Natur vor und kann abgebaut werden. Der sogenannte "Savannah – Turmalin“ hat eine sehr hohe Klarheit und zeichnet sich durch eine klare Farbgebung aus.

In den Turmalinedelsteinen kommen in der Regel Eisen, Mangan, Chrom und Vanadium vor. Diese verschiedenen chemischen Elemente sind der Grund für die vielen verschiedenen Farben. In den berühmten und begehrten Paraiba-Turmalinen befinden sich Vorkommen von Kupfer, die für die wunderschöne blaue Farbe verantwortlich sind. In Brasilien werden die meisten Turmaline gefunden und abgebaut. Sie gehören auch zu den teuersten Varianten dieses Edelsteins. Es gibt auch spezielle farblose Turmaline. Beliebter sind allerdings die farbigen Varianten des Edelsteins. Braune Turmaline hören auf den Namen Dravit und sollten nur die einzige braune Farbe enthalten, wenn sie einen hohen Preis erzielen wollen. Ein besonderer Edelstein ist der Turmalin in einer schwarzen Variante. Er erzielt ebenfalls hohe Preise, wenn er sehr rein und frei von Einschlüssen ist.  

Der sogenannte Paraiba Turmalin ist sehr begehrt und nahezu legendär. Er ist sehr faszinierend, wenn man ihn unter dem passenden und geeigneten Licht betrachtet. Sie kommen nur an wenigen Orten auf der Welt vor, was sie so berühmt und teuer macht. Sie werden im brasilianischen Staat Paraiba gefunden und abgebaut. Heutzutage sind die bedeutenden Vorkommen in Brasilien weitestgehend erschöpft.

Wunderschöne Turmalin Edelsteine bester Qualität in den Farben Pink & Grün finden Sie bei uns im Shop! Turmalin Grün online kaufen - Turmalin Pink online kaufen!



Edelsteinlexikon - Schmucklexikon - Edelsteine Lexikon

Passwort vergessen?


Neuigkeiten
01.01.19
Frohes Neues Jahr!

16.12.18
Weitere Zirkonia & Kristallglas online!

12.12.18
Eine schöne Weihnachtszeit!

Warenkorb

Aktueller Warenwert:

0.00 €

Warenkorb betrachten
Warenkorb bestellen

Impressum |Sitemap

Edelsteine in verschiedenen Formen & Größen im Onlineshop bestellen!
Edelsteine & Halbedelsteine online kaufen!

EuroGem.biz Edelsteinhandel • Torsten Möller • Beidteweg 1 • 61389 Schmitten • Deutschland
+49-6082-442830 • Info@EuroGem.biz

EuroGem.biz Shop - Ihr Fachhändler für feine Edelsteine & Juwelier-Artikel!

* Alle Preise verstehen sich inklusive der Mehrwertsteuer, zuzüglich der Versandkosten.

AGB |Datenschutz