Edelsteine Lot Farbedelsteine - Halbedelsteine Diamanten, Edelsteine & Cubic Zirkonia (CZ) Großhandel Lose Diamanten - Brillanten
Registrieren
deutsch englisch

Diamant
Moissanit
Amethyst
Aquamarin
Citrin
Granat
Iolith
Peridot
Rhodolith
Saphir Gelb
Smaragd
Topas Sky-Blue
Topas Swiss-Blue
Topas Weiss
Turmalin Grün
Turmalin Pink
Synthetisch Korund
Synthetisch Kristallglas
Synthetisch Spinell
Zirkonia
Musterkoffer & Laden

Edelsteinlexikon >

Der Vesuvian Edelstein - Auch Vesuvianit oder Idokras genannt

Allgemeine Informationen

Der Vesuvian Edelstein wird in Fachkreisen und bei Sammlern und schmuckbegeisterten Fans auch als Vesuvianit oder Idokras bezeichnet. Er ist ein Mineral und bei vielen Sammlern in den einzelnen Sammlungen ein sehr wichtiger Stein, der auf keinen Fall fehlen darf neben den anderen Edelsteinen. In der geschliffenen Variante ist er nahezu unbekannt. Er wird ausschließlich zu Sammlerzwecken geschliffen und verkauft. Er hat in etwa eine Härte von 6,5 und ist somit sehr gut für die Verwendung in Schmuckstücken geeignet. Den Namen hat der Stein vom berühmten italienischen Vulkan Vesuv erhalten.

Die Zusammensetzung des Vesuvians ist sehr großen Schwankungen unterworfen. Gefunden wurde der Edelstein unter anderem in Brasilien, Russland, Mexiko und Sri Lanka. Hier wird er abgebaut. Zunächst wurde dieser Stein nur am Vesuv gefunden. Später auch in anderen Gebieten. Im Jahre 1795 wurde dieses Mineral von Abraham Gottlob Werner benannt. Das Wort Idokras bedeutet im griechischen so viel wie "gemischte Form" und deutet auf die unterschiedliche Zusammensetzung dieses Edelsteins hin. Der Vesuvian erscheint in der Tat in verschiedenen unterschiedlichen und gemischten Kristallformen. Er kann auch Jewreinowit genannt werden. Er wird nur gelegentlich als Schmuckstein verwendet ist in dieser Form allerdings sehr beliebt.

Der Vesuvian Edelstein entsteht auf Klüften hydrothermal. Aber auch bei der durch Kontaktmetamorphose mit Kalksteinen, Skarnen, Marmor und Serpentinit kann er sich zeigen. Er kommt zum Beispiel in Kalifornien, USA (Californit), Italien (Vesuv), Kanada, Russland (Ural) und in Südafrika vor. Er gehört der Silikatklasse der Silikate und Germanate an. Er kann kurze, prismatische bis säulige oder tafelige Kristalle ausbilden und ist in dieser Form sehr begehrt. Seine Kristalle können auch farblos sein. Seine physikalischen Eigenschaften können sehr unterschiedlich ausfallen, wegen seiner verschiedenartigen chemischen Zusammensetzung. Er kann auch einen schwachen Pleochroismus aufweisen. Damals im Jahre 1795 wurde er nahe dem Vulkan Vesuv gefunden. Der Vesuvian gehört zu der Gruppe der Gruppensilikate.

Klare Kristalle des Vesuvians können im Facettenschliff gut geschliffen werden. Die Farben, in denen er vorkommen kann sind gelb, grün bis hin zu einem braun. Seine Dichte hat einen Wert von etwa 3,4. Sein Bruch ist muschelig und seine Spaltbarkeit nur sehr gering. Die Strichfarbe ist weiß und der Glanz ist fettig und glasig. Der Vesuvian ist ein sehr kompliziert zusammengesetztes Mineral. Er kann zum Beispiel in vulkanischen Aschen gefunden werden. Er kann sogar olivgrün bis gelbbraun sein. Dadurch kann er sehr leicht mit gleichfarbigen Steinen verwechselt werden. Der Cyprin ist zum Beispiel eine Varietät des Vesuvians und hat eine blaue Farbe. Der Cyprin kommt aus Norwegen.  

Die korrekte Pflege des Vesuvians

Der Vesuvian kann optimal gereinigt werden, indem man ihn für eine Weile unter fließendem Wasser hält. Dann kann er noch aufgeladen werden, indem man ihn für kurze Zeit in die Sonne legt. Danach kann er seine Wirkung wieder voll und ganz entfalten. In besonderen Fällen kann er mit Haematit-Ministeinchen entladen werden. Zum Aufladen kann er auch in eine Bergkristallgruppe, in eine Achatdruse oder helle Amethystdruse gelegt werden.  

Weitere Eigenschaften des Vesuvians

Der Vesuvian ist in Salzsäure nur sehr schwach löslich. Vor einem Lötrohr ist er leicht schmelzbar. Dabei entweicht etwas Wasser. Als Edelstein ist der Vesuvian vor allem auf den Märkten außerhalb von Europa beliebt. Der Vesuvian ist ein Calcium. Er kann zusätzlich Magnesium und Eisen enthalten. Die verschiedenen Elemente im Inneren des Minerals sind für die unterschiedlichen Farben des Steins von entscheidender Bedeutung. Er kann auch rötlichgelb und violett bis rosenrot und blaugrün sein. Er kann auch unter dem Namen vesuvianische Gemme im Handel verkauft werden. Der Vesuvian ist ein sehr faszinierendes Mineral, das zunächst nur am Fuße des Vulkans Vesuv gefunden wurde. Die Kristalle des Vesuvians gehören zur tetragonalen Symmetrie. Der Vesuvian kommt sehr schönen Kristallen vor. Er wurde zum Beispiel in Russland naher des Urals gefunden. Dem Vesuvian wird nachgesagt, dass er die Heimatverbundenheit aller Menschen fördert. Er ist dabei zum Beispiel ein ideales Geschenk für frisch vermählte.



Edelsteinlexikon - Schmucklexikon - Edelsteine Lexikon

Passwort vergessen?


Neuigkeiten
01.01.19
Frohes Neues Jahr!

16.12.18
Weitere Zirkonia & Kristallglas online!

12.12.18
Eine schöne Weihnachtszeit!

Warenkorb

Aktueller Warenwert:

0.00 €

Warenkorb betrachten
Warenkorb bestellen

Impressum |Sitemap

Edelsteine in verschiedenen Formen & Größen im Onlineshop bestellen!
Edelsteine & Halbedelsteine online kaufen!

EuroGem.biz Edelsteinhandel • Torsten Möller • Beidteweg 1 • 61389 Schmitten • Deutschland
+49-6082-442830 • Info@EuroGem.biz

EuroGem.biz Shop - Ihr Fachhändler für feine Edelsteine & Juwelier-Artikel!

* Alle Preise verstehen sich inklusive der Mehrwertsteuer, zuzüglich der Versandkosten.

AGB |Datenschutz